Nick Stein – Ein Bauer stirbt selten allein – Schleswig-Holstein-Krimi

0 Comments

Der junge, noch etwas naive Polizeischüler Lukas Jansen stößt durch Zufall auf einen Mordfall im Naturschützer-Milieu, den er gar nicht untersuchen darf. Gegen viele Widerstände und auf die Gefahr hin, entlassen zu werden, verfolgt er den Fall auf eigene Gefahr trotzdem weiter. Dabei verstößt er gegen alle Regeln und Vorschriften und gerät schließlich selbst in größte Gefahr. Der sympathische Neuling macht sich in seiner Polizeischule unbeliebt und wird zur Strafe zur Berichterstattung über einen Vergiftungsfall in eine Klinik abkommandiert. Dort findet er heraus, dass zwei Bewacher eines Adlerhorstes tödlich vergiftet worden sind. Vor ihrem Tod erwähnt einer der beiden eine Leiche im Sumpf. Jansen beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Erste Verdachtsmomente für den Giftanschlag deuten auf einen Bauern hin, der schon öfter bei solchen Aktionen beobachtet worden ist. Der Bauer ist aber nicht aufzufinden. Ein weiterer Adlerschützer berichtet von einem Journalisten, der ebenfalls recherchiert hat und der den Bauern verfolgt hat. Dieser ist ebenfalls verschwunden, aber Jansen kann in seiner Wohnung ein Notizbuch mit weiteren Informationen sichern. Der Schutz der Adler bedeutet einen Konflikt mit dem geplanten Bau von zwei Windparks in derselben Region. Der Planer ist ein wichtiger Mann im Norden, ein Freiherr aus dem früheren Ostpreußen. Steckt er hinter dem Mord am Bauern und dem Verschwinden des Reporters? Jansen hat sich inzwischen mit einer Kollegin von der Spurensicherung aus Kiel angefreundet. Die beiden verfolgen den Fall gemeinsam in ihrer Freizeit. Doch seine neue Freundin, Lisa, verschwindet spurlos, zusammen mit einem Hund, den Jansen halb verhungert aus der Wohnung des Reporters mitgenommen hatte. Wird Jansen die Mordfälle lösen? Wird er seine Freundin finden und befreien können? Wer steckt hinter den schrecklichen Taten in den Mooren und Sümpfen von Schleswig-Holstein? Große Spannung, aufgelockert durch den lockeren Humor eines Jung-Ermittlers, der nur deshalb zu den richtigen Schlüssen findet, weil er meistens alles falsch macht. Der Krimi basiert auf Dingen, die sich so oder so ähnlich im hohen Norden abgespielt haben.

 

 

Quelle: Amazon

Related Posts

Christopher Cartwright – Sam Reilly 22 – Alexanders Schatz

0 Comments

Alexander der Große war einer der erfolgreichsten Heeresführer aller Zeiten. Er eroberte riesige Reiche von Syrien über Persien bis nach Taxila in Indien. Bei seinen Feldzügen eroberte er die immensen Reichtümer seiner Feinde, was ihn zum Zeitpunkt seines Todes zum zweifelsohne reichsten Mann der Welt gemacht hatte. Die Legende besagt,…

Ben Aaronovitch – Die schlafenden Geister des Lake Superior

0 Comments

Gestatten: Kimberley Reynolds, FBI. Zuständig für Magie. Agentin Kimberley Reynolds arbeitet in einer Spezialabteilung des FBI, zuständig für seltsame, übernatürliche und schlichtweg okkulte Dinge. Nach dem rätselhaften Hilferuf ihres Exkollegen Henderson muss Reynolds abrupt nach Eloise, Wisconsin, reisen. Die Situation dort ist dramatisch: Ein Eistornado hat Stadtverwaltung und Polizeirevier in…

Pierre Lagrange – Gnadenlose Provence (Commissaire Leclerc 8)

0 Comments

Eine gnadenlose Tat erschüttert die Provence – der achte Band der Provence-Krimi-Reihe von Bestseller-Autor Pierre Lagrange Zahllose Radsportler sausen im Sommer durch die Provence – und ein Scharfschütze zieht einen nach dem anderen aus dem Verkehr. Die Ermittler Castel und Theroux sind geschockt und haben keinen Schimmer, um wen es…